Das Malteserstift St. Simon

In der ehemaligen Spinnerei Hammersen in Bocholt in der Werther Straße entsteht das moderne Malteserstift St. Simon. Das geschichtsträchtige Gebäude wurde nach englischem Vorbild 1898 erbaut und ist seit 2002 denkmalgeschützt. Zusammen mit dem ehemaligen, villenartigen Wohn- und Verwaltungsgebäude, in dem im 2. Bauabschnitt eine Kindertagesstätte geplant ist, und dem Pförtnerhäuschen entsteht ein attraktives Gebäudeensemble. Hier finden die Bewohner sowie die Mitarbeiter eine entspannte Wohn- und Arbeitsatmosphäre.

Die charakteristische Backsteinfassade, die beiden vorgelagerten Treppenhäuser, der Ballenaufzug, der Staubturm sowie der Wasserturm – und somit die wesentlichen Merkmale der
alten Spinnerei – bleiben erhalten. Drei große Atriumhöfe sorgen für viel Helligkeit im Gebäude.

Der Außenbereich wird parkähnlich angelegt. Hier können die Bewohner die Natur genießen und sich entspannen. Ein Sinnespfad, ein Trimm-Dich-Bereich, verschiedene Skulpturen (alte Maschinen) und eine attraktive Außengastronomie erhöhen den Freizeitwert für die Bewohner. Seniorengerechte Wege ermöglichen auch Menschen mit Gehbehinderungen
einen sicheren und erholsamen Spaziergang.

Das Malteserstift St. Simon verfügt auf vier Geschossen über 80 moderne Einzelzimmer, 15 Einzelzimmer für Wachkoma- und Beatmungspatienten, 46 Wohnungen in verschiedenen
Größen, teilweise mit schöner Loggia, und acht großzügige Penthouse-Wohnungen mit Dachterrasse.

Zeichnung Hammersen

Im Untergeschoss (Souterrain) befinden sich ein öffentliches Restaurant mit Terrasse zum Atrium, die Lobby, verschiedene Verwaltungs- und Hauswirtschaftsräume und
eine Garage mit 16 Stellplätzen. Die geplante Ansiedlung von Geschäften erhöht die Attraktivität des Seniorenparks. Weiterhin werden hier insgesamt 15 Pflegeplätze für Wachkoma- und Beatmungspatienten eingerichtet.
Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss befinden sich jeweils sieben Wohnungen, 40 Pflegeplätze in Einzelzimmern und verschiedene Nebenräume wie Personalaufenthaltsraum, Pflegestützpunkt, Bäder usw. Weitere 25 Appartements und sieben Wohnungen befinden sich im zweiten Obergeschoss. Im Staffelgeschoss entstehen acht Penthouse-Wohnungen für Personal.